Schwermetall-Entgiftung

Schwermetalle sind die Ursache vieler Krankheiten und Beschwerden, ohne dass dies von Patienten und Ärzten erkannt wird. Zu den giftigsten Schwermetallen, mit denen wir häufig Kontakt haben, zählen Quecksilber, Arsen, Cadmium und Nickel. Sie binden sich im Körper an Eiweiße wie Enzyme und Hormone und blockieren deren Funktion.

Zur Entgiftung werden verschiedene Methoden angeboten, von denen ca. 90 % nicht oder kaum funktionieren. Der Grund ist, dass Schwermetalle so fest an die körpereigenen Eiweiße gebunden sind, dass sie von Chlorella-Algen, Zeolith oder homöopathischen Mitteln nicht abgelöst werden können.

  • Wie kann eine Schwermetall-Vergiftung festgestellt werden?
  • Welche Entgiftungsmethode funktioniert wirklich?
  • Wie kann man nachweisen, dass Schwermetalle wirklich vom Körper ausgeschieden wurden?

Im Video eines auf Schwermetall-Entgiftung spezialisierten Arztes bekommst Du die Antworten:

Schwermetalle wirkungsvoll entgiften

Sichere Amalgam-Entfernung

Quecksilber löst sich aus Amalgamfüllungen - auch noch Jahre, nachdem diese eingesetzt wurden. Es gelangt durch Einatmen, Schlucken und über die Mundschleimhaut in den Organismus. Dort kann es eine Vielzahl von Erkrankungen und Symptomen auslösen. Wenn Du selbst noch Amalgam im Mund hast, findest Du auf unserer Website Sichere Amalgam-Entfernung Videos und wertvolle Informationen zum Schutz Deiner Gesundheit:

  • Mit welchen Schutzmaßnahmen Quecksilber entfernt werden sollte
  • Welche metallfreie Alternativen es zum Amalgam gibt
  • Wo Du Zahnärzte für die Sichere Amalgam-Entfernung findest
  • Warum der Körper danach entgiftet werden sollte
Sichere Amalgamentfernung mit Schutzmaßnahmen

Weitere Themen folgen in Kürze.

Unsere besten Inhalte

Sichere Amalgamentfernung

Mit welchen Schutzmaßnahmen Amalgamfüllungen entfernt werden sollten und mehr

© 2020 LongLiving

Impressum  |  Datenschutz

Powered by FunnelCockpit